Der Wochenmarkt ist tot - es lebe der Wochenmarkt

Generell stellen wir eine Tendenz, weg von den regionalen Wochenmärkten, fest. Die jüngere Kundschaft kauft zunehmend in den großen Lebensmitteleinzelhandelsketten ein oder bestellt die Ware auch gerne online. Die Zukunft der Wochenmärkte ist daher nicht immer gegeben. Beispielsweise konnten sich die Standorte Ludwigshafen oder Bad-Mergentheim wie auch andere Standorte langfristig leider nicht etablieren.

TROTZDEM SIND WIR UNS SICHER: Gute Wochenmärkte, abhängig auch von Ihrem Standort, werden auch in Zukunft erfolgreich sein. Vorteile für den Verbraucher:

  • Informationen und Beratung aus erster Hand.
  • Das Produkt direkt Vorort anschauen.
  • Die lebendige Wochenmarktatmosphäre genießen und vielleicht sogar Freunde und Bekannte treffen.
  • gesunde und hochwertige Produkte
  • Neben Fleisch werden oft auch andere frische Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Käse oder sogar Blumen angeboten.


Vor etwa einem Jahr mussten wir aufgrund einer veränderten Gesetzeslage unsere Wochenmärkte grundlegend neu strukturieren. Dieser Änderung sind leider auch einige unserer Wochenmärkte zum Opfer gefallen. Daher mussten weitere Wochenmärkte aufgegeben werden. Darunter befanden sich zum Beispiel der Standort Höchst oder auch der Standort Kochendorf. Glücklicherweise konnten wir nun eine Lösung für den Konflikt finden. Daher sind wir seit Anfang Februar nun wieder jeden Donnerstag von 14:00 bis 18:00 Uhr auf dem Rathausplatz in Kochendorf. Gerne wären wir auch wieder nach Höchst gekommen. Leider ist unser früherer Standplatz dort nun jedoch vergeben.

ABER: Wenn sich neue Chancen bieten und diese in unser Konzept passen, dann nehmen wir diese gerne wahr. Daher werden wir ab dem 23.02.16 nun auch jeden Dienstag von 08:00 bis 13:00 Uhr auf dem Wochenmarkt in Tauberbischofsheim vertreten sein.